Mit ‘in’ getaggte Artikel

Zeuch gibt’s zu Franken – aus aller Welt

Sonntag, 11. Mai 2014

In New York: Archäologen graben deutschen Biergarten mit fränkischen Weinutensilien aus

 Zitiert vom Artikel der MSN Nachrichten, die mich nicht verlinken lassen:

„…zum Beispiel aus der Erde geholt, Scherben und Stücke von Tellern, Tassen, Mineralwasserflaschen und Krügen sowie einige bräunliche Flaschen, auf deren Siegel gut lesbar die Worte „Bürgerspital Würzburg“ stehen. Ein Weingut mit diesem Namen besteht in der unterfränkischen Stadt noch immer.“

Franken

Die hamm damals scho‘ gewusst was gud ist und was mer mitnemm solld.

 

Fränkische Buben im Zwiegespräch

Samstag, 05. Oktober 2013

Zwei Buben in fränkischer Tracht beim Erntedankfest in Gochsheim, Unterfranken.

Bilder sprechen Worte, aber ich habe meine trotzdem dazu gesetzt.

Des mächd merr nedd!

Des mächd merr fei nedd!

Wie oft habb ich dir scho gsachd, dass merr dess nedd mächd!

Wie oft habb ich dir dess scho gsachd!

Jedzt schämst dich, nedd woar!

Jedzt schämst dich, nedd woar!

Sabbralot!

Verwendung von Sappralot (Franken + Bayern), aber in Franken mit einem weichen B geschrieben:

1. Ausdruck der Freude, Anerkennung, des Erstaunens (Sappralot, is des a saubers Mädlä)

2. Ausdruck des Unmuts (Jetzt mächst aber sofort dei‘ Hausaufgabe’n, Sappralot)

Ursprung des Ausdrucks, Quelle: Dudenverlag

sap|per|lot <Interj.> [vgl. sackerlot] (veraltet, noch landsch.): Ausruf der Verwunderung, des Unwillens, des Zorns o. Ä.: s., das hätte ich ihm gar nicht zugetraut!;

sa|cker|lot <Interj.> [älter frz. sacrelot, entstellt aus: sacre nom (de Dieu) = heiliger Name (Gottes)] (veraltet): Ausruf des Erstaunens od. der Verwünschung;

Der größte Schneemann in Deutschland

Freitag, 08. Februar 2013

Deutschlands größter Schneemann steht im oberfränkischen Bischofsgrün. Dess war bestimmt a mords Ärbäd!

Wäre auch nicht schlecht als Iglu mit Glühweinausschank im Inneren.

Über die Webcam könnt Ihr die Entstehung live verfolgen: http://bit.ly/VL3Omh

Urlaubsziel Franken

Sonntag, 12. August 2012

Gute Nachrichten gab es am 9. August 2012 in der Mainpost Ausgabe.

Das Urlaubsland Franken hat den stärksten Zuwachs in Bayern! Den meisten Zuwachs konnte Mittelfranken, gefolgt von Oberfranken, verzeichnen.

Warum sollte man in Franken Urlaub machen? Hier sind einige spontane Gründe:

* Vieles ist preiswerter

* Bier –  Franken hat die höchste Brauereidichte der Welt

* Frankenwein macht lustig

* Fränkische Küche ist köstlich

* Es gibt viel Natur zum Entspannen

* Sportmöglichkeiten wie Wandern und Radfahren sind angesagt

… und noch einiges mehr.

Hier geht es zum Weiterlesen des Artikels Der Tourismus in Franken blüht.

Steuern und Abgaben

Samstag, 28. Juli 2012

Vor etlichen Jahren waren wir in der Gaststätte Grüner Baum in Oberstedten/Oberursel.  Dort gibt es gutbürgerliche Küche, nur ist sie nicht in Franken, sondern in Hessen.

Aber die Notiz, die für die Gäste zum Mitnehmen bereit lag, war zum Schmunzeln. Auch wenn es von Hessen verfasst worden ist, gilt es doch für viele.

Gibt leider keinen Link dazu, denn das Restaurant ist so altbürgerlich, dass es nicht mal eine eigene Webseite hat.

Hier ist der Text – zitiert:

Herzlichen Dank für Ihren Besuch!

Wir hoffen, das es Ihnen bei uns gefallen hat.

Nachdem wir die Schankerlaubnis-, Getränke-, Vergnügungs-, Mehrwert-, Einkommens-, Vermögens-, Grundvermögens-, Gewerbekapital-, Gewerbeertrags-, Lohn-, Lohnnebenkosten-, Hunde- und Kapitalertragssteuer bezahlt, Beiträge zur Krankenkasse, Pflegeversicherung, Berufsgenossenschaft, Familienausgleichskasse, Invaliden-, Angestellten-, Arbeitslosen-, Lebens-, Feuer-, Einbruchs-, Unfall-und Haftpflichtversicherung, Solidaritätszuschlag, Rechtsschutzversicherung, Industrie – und Handelskammer, die Gebühr für Gas, Wasser, Elektrizität, Heizung, Müllabfuhr, Schornsteinfeger, Telefon, Zeitungen, Zeitschriften, Radio, Fernsehen, Gema, usw. entrichtet haben, bleibt der Wunsch und die Bitte unseres Unternehmens uns durch regen Besuch unterstützen zu wollen.

Nicht zu vergessen Grüner Punkt und Öko-Steuer, Praxisgebühr, Zahnarzt und Benzinpreiserhöhung.

Für Ihren Besuch danken Ihnen

das zuständige Finanzamt sowie Ihr Grüner Baum (Antje Ohmeis und Mitarbeiter)