Archiv für die Kategorie ‘Freundlicher Hinweis’

Freundlicher Hinweis auf Fränkisch – auf eine unsinnige Bemerkung

Samstag, 18. Mai 2019

Es geht auch so:

  • Des konnsdm Oxn aaf där Fleischbriggn därzähln! (Nürnberg)
  • Sou a dumms Gäbabbl! (Schweinfurt)

Freundlicher Hinweis auf Fränkisch – vom Küchenchef

Donnerstag, 16. Mai 2019

Bei uns dähemm ist noch mehr gschnibbeld worn: Ardöbbfl, Gurgen, Domahden, etc. 🙂

Freundlicher Hinweis auf Fränkisch – vom Küchenchef

Freundlicher Hinweis auf Fränkisch – das Ende einer Liebschaft

Montag, 29. April 2019

Freundlicher Hinweis auf Fränkisch – auf etwas Ungewöhnliches

Samstag, 27. April 2019

Allein der Spruch ‚Freundlicher Hinweis auf etwas Ungewöhnliches‘ ist schon ungewöhnlich – weil für Auswärtige der fränkische Überton mit lokaler Wortwahl ziemlich heftig daherkommt.

Für den eingefleischten Franken hört sich das ganze recht natürlich an. Der hätte wahrscheinlich noch etwas viel Härteres, und wie gehabt, dazu wird meist einer von oben angerufen. 🙂 Vieles beginnt mit ‚Sabbralodd‘, ‚Heilichs Blächlä‘ oder ‚Graizdunnerwedder‘, etc.

Sag’s Auf Fränkisch: Freundlicher Hinweis an Falschparker

Freitag, 01. Februar 2019

Es gibt folgende Variationen, die auf Differenzen im jeweiligen Dialekt beruhen:

  • „Dou derfst dei Wachala do fei ned bargn!“
  • „Sie, do könnens fei net bargn, Sie!“