BeuteBayern  
   
 
Über mich
Impressum
 
 


Fränkische Freunde, Heino und Hamburg

15. Februar 2015

Ein guter Bekannter von mir, Kamil, Heinos Social Media Manager, den ich über Fränkisch für Ausländer auf Facebook kennenlernte, hat mir auf Wunsch meiner Kinder diese CDs von Heino zukommen lassen. Danke!

 

Wir waren eigentlich bescheiden und hatten nur nach einem Poster gefragt. Mein Ansehen bei den Kindern ist um einiges gestiegen als diese signierten CDs im Postkasten waren. Und mittlerweile schon wieder gefallen.

Und Ideen. Vor Jahren sagte mein Bruder mal, dass Heino doch ein Comeback mit untypischer Heino Musik machen sollte. “So als Rapper oder Techno geek. Das wäre was!”. Ich habe die Idee gleich nach Hamburg weitergeleitet und anscheinend wurde es aufgeschnappt.

 

Schwarz blüht der Enzian

Mehr zu Heino über Amazon.de: Mit Freundlichen Grüßen – Jetzt Erst Recht!

Bookmark and Share


Einen Guten Beschluss!

31. Dezember 2014

Hier in Hessen sagt man eigentlich nur ‘Einen guten Rutsch!’ an solchen Tagen. Somit ist ‘Einen guten Beschluss!’  zu wünschen dann doch etwas Fränkisches?

Jedenfalls, ich wünsche euch hiermit allen einen guten Beschluss und bleibt anständig.

Glücksbringer

Ä boar Fliechenbilz, einiche Marienkäfer und enn Haufen Säulich bringen euch das Glück fürs kommende Joar!

Bookmark and Share


A Weihnachtslied auf Fränkisch

07. Dezember 2014

Netzfundstück der Woche für die Freunde des Fränkischen Dialekts:

Bookmark and Share


Klassenbild Jahrgang 1937 aus Dittelbrunn

05. Dezember 2014

Das Bild zeigt meine Mutter und drei ihrer acht Geschwister an der Volksschule Dittelbrunn in Unterfranken im Schuljahr 1937. Meine Mutter, (2. Reihe von unten, 5. von links, mit Zöpfen) wurde im Jahr 1928 geboren.

Ab 1920 begann das Schuljahr zu Ostern in Bayern.

Schulbild 1937

Wer das Bild gerne in der digitalen Originalgröße (2064 X 1448)  hätte anstatt des Kleinformats (300 X  210) hier, soll sich bitte bei mir melden.

Bookmark and Share


Bier Adventskalender

14. November 2014

Wer noch kee Gschenk hadd für die lieben Nachbarn, den hilfsbereiden Schwiechersohn oddä für die besde Freundin, der kann sich sowas liefer’ lass.

Am besten gleich an die Beschenkden, dann duds Kreuz ned so weh.

Bookmark and Share