Mit ‘Würzburg’ getaggte Artikel

Roman Rausch und ‚Die Brücke über den Main‘

Dienstag, 12. März 2019

Der Autor, der am besten über Mainfranken schreibt, ist und bleibt Roman Rausch. In seinem Buch ‚Die Brücke über den Main‘ erzählt er historische Ereignisse, die sich in der fast tausendjährigen Geschichte der Mainbrücke in Würzburg ereignet haben.

Er gestaltet seine Erzählung mit wirklichen und erfundenen Figuren, und alles dreht sich um die Erstehung der Mainbrücke. Die Geschichte beginnt mit dem Bau durch den Baumeister Enzelin, führt über den Hexenwahn und Bauernkrieg bis zur Sprengung der Brücke durch die Nazis im März 1945.

Ich fand das Buch so spannend, dass ich schon während des Lesens online nach alten Postkarten zur Mainbrücke suchte, und jetzt eine kleine neue Sammlung habe.

Bei der nächsten Gelegenheit (Besuch in der alten Heimat) werde ich mir diese Brücke bewusster anschauen, und mit anderen Augen. Das würdet ihr auch tun, wenn ihr dieses Buch mal gelesen habt.

Alte Mainbrücke und Festung in Würzburg

 

Und nicht zu vergessen, hier kommt der fränkische Teil:

die Mainbrücke = die Meebrüggn

Zitat eines Frankens

Montag, 07. Dezember 2015

‚Die Ideen sind nicht verantwortlich für das, was die Menschen aus ihnen machen.‘

– Werner Heisenberg

(* 05.12.1901 in Würzburg)

Erntedankkranz

Stellenanzeigen für Unterfranken

Samstag, 05. September 2015

Seid ihr auf Arbeitssuche ? Dann schaut ab und zu mal hier mit rein. Auf unterfrankenjobs.de könntet ihr fündig werden.

Hier sind auch Stellenanzeigen für die Regionen Aschaffenburg, Bad Kissingen, Haßberge, Kitzingen, Main-Spessart, Miltenberg, Rhön-Grabfeld, Schweinfurt und Würzburg.

Infografik_Jobs_Schweinfurt

Viel Erfolg bei der Suche und teilt es mit euren Verwandten, Bekannten und Freunden.

Im Gegensatz zu meinen Blogger Freunden, die praktischer denken und besser organisieren, bekomme ich keine Gegenleistung für jegliche Promotion wie die obige. Ich teile einfach alles aus Franken was ich finde – solange es euch was nützt.

Zeuch gibt’s zu Franken – aus aller Welt

Sonntag, 11. Mai 2014

In New York: Archäologen graben deutschen Biergarten mit fränkischen Weinutensilien aus

 Zitiert vom Artikel der MSN Nachrichten, die mich nicht verlinken lassen:

„…zum Beispiel aus der Erde geholt, Scherben und Stücke von Tellern, Tassen, Mineralwasserflaschen und Krügen sowie einige bräunliche Flaschen, auf deren Siegel gut lesbar die Worte „Bürgerspital Würzburg“ stehen. Ein Weingut mit diesem Namen besteht in der unterfränkischen Stadt noch immer.“

Franken

Die hamm damals scho‘ gewusst was gud ist und was mer mitnemm solld.

 

Schweinfurt – eine Interpretation zum Ursprung des Namens

Freitag, 30. August 2013

Ein Heimatdichter reimte folgende Interpretation:

„Der Name Schweinfurt stammt genau
der Chronik nach vonera Sau,
Un’ „furt“, dos stammt vom seicht’n Mee,
da sen’ die Säu nü groß un’ klee.“

Faule Sau in Franken

Für Dialektforscher sind Heimatgedichte ein guter Weg, um die Spracheigenheiten einer Region festzuhalten.

Das Unterfränkische Dialektinstitut in Würzburg weiß dazu mehr.

Als junger Mensch hatte ich mich immer gewundert warum neue Freunde, die ich außerhalb Schweinfurts kennenlernte, immer gern schmunzelten wenn sie Schweinfurt hörten… heute höre ich es auch mit anderen Ohren. Aber liebevoll.