Archiv für März 2019

Die Fränkische Göttin der Dramatik

Montag, 18. März 2019

Des kenn mer noch von früher… so viel Dramadigg im jungen Leben.

„Da hab ich doch fasd ’n Herzkaschber grichd.“

 

Roman Rausch und ‚Die Brücke über den Main‘

Dienstag, 12. März 2019

Der Autor, der am besten über Mainfranken schreibt, ist und bleibt Roman Rausch. In seinem Buch ‚Die Brücke über den Main‘ erzählt er historische Ereignisse, die sich in der fast tausendjährigen Geschichte der Mainbrücke in Würzburg ereignet haben.

Er gestaltet seine Erzählung mit wirklichen und erfundenen Figuren, und alles dreht sich um die Erstehung der Mainbrücke. Die Geschichte beginnt mit dem Bau durch den Baumeister Enzelin, führt über den Hexenwahn und Bauernkrieg bis zur Sprengung der Brücke durch die Nazis im März 1945.

Ich fand das Buch so spannend, dass ich schon während des Lesens online nach alten Postkarten zur Mainbrücke suchte, und jetzt eine kleine neue Sammlung habe.

Bei der nächsten Gelegenheit (Besuch in der alten Heimat) werde ich mir diese Brücke bewusster anschauen, und mit anderen Augen. Das würdet ihr auch tun, wenn ihr dieses Buch mal gelesen habt.

Alte Mainbrücke und Festung in Würzburg

 

Und nicht zu vergessen, hier kommt der fränkische Teil:

die Mainbrücke = die Meebrüggn

Der Fränkische Gott bei Installation von Software

Samstag, 09. März 2019

 

Zitate im Fränkischen Dialekt

Donnerstag, 07. März 2019

Wenn Einstein Fränkisch hätte sprechen können, wäre das herausgekommen:

„Berrsöhnlichkeiden werden ned durch schöne Reden gformd, sondern durch Ärbbärd und eichene Leisdung.“

– Albert Einstein

Sag’s auf Fränkisch: die Arbeit

Dienstag, 05. März 2019