BeuteBayern  
   
 
Über mich
Impressum
 
 


Fränkische Weisheit zum Schimpfen

Auf Weise Sprüche habe ich unter Fränkische Weisheiten folgenden Spruch entdeckt:

Net gschimpft is globt gnuch.

– Manfred Glückselig –

Als Fränkin kann ich aber leider nur erahnen was die Bedeutung hierfür sein könnte.

Szenarium #1:  Man hat etwas ausgefressen, wird dabei halbwegs erwischt und zu Frage gestellt. Wenn man dafür dann nicht geschimpft wird, bedeutet es, dass die Ausrede geglaubt wurde.

Szenarium #2: Wer von Euch hat eine bessere Interpretation?

Frühlingsboten

… ä boar Blümlich könnä a noch mid nei.

Tags: , , ,

2 Antworten zu “Fränkische Weisheit zum Schimpfen”

  1. PR sagt:

    Heisst soviel, dass wenn man nicht geschimpft/angemeckert wird für eine Leistung, die man erbracht hat, es dann schon genug Lob ist..

    Grüße von einem Exil-Franken 😉

  2. ME sagt:

    Erwarte kein Lob. Wenn du etwas verbockt hast oder etwas schlecht ist, wird geschmipft. Das höchste Lob, das du bekommen kannst, ist dass nicht geschimpft wird – egal wie toll deine Leistung war. 😉

Hinterlasse eine Antwort