Archiv für die Kategorie ‘Fränkisch’

Der Fränkische Gott der Ehelichen Treue

Sonntag, 04. November 2018

Gwissfraachen mid soforddicher Auflösung.

 

Die Fränkische Göttin der Rede und Dichtkunst

Sonntag, 28. Oktober 2018

Und weider gehd’s mit dem Gwiss. Und weil ich Frängin bin, geb ich euch ah gleich die bassende Andword. 🙂

Mehr von denner Gwissfraachen könnd ihr ah auf meiner FB Seidn find: Fränkisch für Ausländer.

Der Fränkische Gott der Ungeduld

Montag, 22. Oktober 2018

Ä glenne Gwissfroach:

Top Secret auf Fränkisch

Mittwoch, 15. November 2017

 

Wie man ’sehr müde‘ auf Fränkisch sagt

Mittwoch, 24. Juni 2015

Hier ist eine kleine Einführung in den fränkischen Sprachgebrauch.

Das heutige Thema ist: sehr müde sein

Dazu sagt man in Franken:

———————————-

* Ich bin heud hundsverreggd.

* Ich hab kee Feuer mehr im Arsch.

* Ich mooch nimmer.

* Ich bin groggie. (Danke an Tanja)

* Ferdich wie a Bäggla Resi. (Danke an Andreas)

* Ausschaua wei da Dod vu Forchheim. (Danke an Verena)

* Du hast enn fetznhie. (ditto)

Geburtstagsunterhose